Besserer ÖPNV und Radwege

Wirtshausgespräch der Bürgerliste in Inkofen

Diesmal führte Rudolf Eisenhut im Gasthaus Bomer durch das Wirtshausgespräch der Bürgerliste. Er begrüße es als gutes Zeichen einer lebendigen Demokratie, dass sich doch wieder vier Parteien für den Gemeinderat bewerben würden. Wahlen hätten nur dann einen Sinn, wenn der Wähler auch eine Auswahl habe. Für die Bürgerliste sei es natürlich erfreulich, wenn die Wähler ihre bisherige Arbeit honorieren würden.

Zur kommenden Kommunalwahl trete die Bürgerliste auch mit einer Bürgermeisterkandidatin an. Die Bürgerliste sei nicht nur kurz vor der Wahl in der Öffentlichkeit präsent, sondern habe immer wieder öffentliche Veranstaltungen, wie zum Beispiel zum ÖPNV und der Schierlinger Nebenbahn, die sehr unterstützt werde und zu der sich die Bürgerliste bekenne. Die Homepage, Facebook und Instagram sind laufend aktuell und informativ.

» Weiterlesen
Share this...
Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email

Claudia Buchner stellt sich in Laichling vor

Vorstellungstour der Bürgerliste durch Unter- und Oberlaichling

Nach ihrer Vorstellungstour durch Unter- und Oberlaichling, bei der sie diesmal Alfred Müller begleitete, stand sie am Abend im Gasthaus Wolff in Unterlaichling den Besuchern Rede und Antwort. Auch dieses Mal stellte sie fest, dass die besuchten Bürger durchwegs freundlich waren und sie aufgrund der Zeitungsankündigungen bereits erwarteten. Dies sei ein Beweis dafür, dass am Land die Tageszeitung nach wie vor das wichtigste Informationsmittel sei und die sozialen Medien noch keine so große Rolle spielen. 

» Weiterlesen
Share this...
Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email

Claudia Buchner will Mehrheit der CSU verhindern

Die Bürgerliste ist anders – das zeigt sie auch bei den Wirtshausgesprächen

Beim Wirtshausgespräch im Gasthaus Rohrmayer in Buchhausen fanden sich neben den meisten Kandidaten auch viele Bürger aus Buchhausen und anderen Ortsteilen ein. Auf ihrer Vorstellungstour, bei der Claudia Buchner auch Isolde Holderried-Berger und Gemeinderat Rudi Eisenhut begleitete, habe sie freundliche und interessierte Bürger getroffen.

» Weiterlesen
Share this...
Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email

Bürgerliste in Eggmühl und Unterdeggenbach

Wirtshausgespräch der Bürgerliste im Gasthaus Napoleon

Am Ende ihrer Vorstellungstour durch Unterdeggenbach und Eggmühl, die sie zusammen mit dem örtlichen Kandidaten Heinz Winter ging, begrüßte die Bürgermeisterkandidatin in einem Wirtshausgespräch die interessierten Gäste im Gasthaus Napoleon. Sie sei überall freundlich und sehr interessiert aufgenommen worden. Das habe sie so nicht erwartet.

» Weiterlesen
Share this...
Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email

Unser Team für Schierling stellt sich vor!

Den Auftakt bildet die Versammlung am 09.01.2019 um 19:30 Uhr im Top Four! Hier stellen sich unsere Kandidaten Ihren Fragen. Lernen Sie unsere Bürgermeisterkandidatin Claudia Buchner kennen und erfahren Sie mehr über uns und unsere Ziele. Neugierig? Bald finden Sie hier, auf unserer Homepage, mehr Informationen zu unseren Kandidaten.

Mehr über unsere Kandidaten finden Sie hier!

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email

Ortsgestaltung Schierling

Auf halbem Weg stehen geblieben


In der Bauausschusssitzung am 4. Dezember 2019 wurden Sitzbänke für die Möblierung im öffentlichen Raum beschafft. Dieser Beschluss ist deshalb bemerkenswert, weil hier ein längst überfälliger Schritt zur Verbesserung der Wohnqualität im öffentlichen Raum gemacht wurde. Die letzte städtebauliche Maßnahme mit der Um- und Neugestaltung des Ortskerns und der Ortsdurchfahrt brachte durchaus eine Verbesserung des bis dahin lieblosen Zustandes.
Aber eine Ortsgestaltung dessen Schwerpunkt Pflasterwüsten sind aber keine Wohnumfeldverbesserung einbezieht, ist wie der Einzug in eine Wohnung ohne Möbel. Bestes Beispiel ist die Neugestaltung des östlichen Rathausplatzes, der sich durch das Fehlen von Natur und Grün auszeichnet. Zwar können die beiden Lokale nun ihre Freisitze aufstellen und es entsteht im Sommer ein mediterranes Ambiente. Doch die Gäste sehen sich umlagert mit Parkplätzen, die einfach nicht dort hingehören und mit Lärm des unglaublich heftigen Durchgangsverkehrs auf der Staatstraße. Dieser Platz muss unbedingt als belebender und beliebter Aufenthaltsraum den Bürger vorbehalten bleiben. Mittelpunkt dieses Raumes muss das Element Wasser sein. Ein Brunnen oder ein Wasserlauf entlang der Straßencafés ist eine Mindestvoraussetzung und sollte ein Muss für die Gemeinde sein, die immer den Anspruch einer „Vorzeigegemeinde“ erhebt.

» Weiterlesen
Share this...
Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email

Claudia Buchner will Bürgermeisterin werden

Vorstellungsrede von Claudia Buchner

Als erste der Rathausfraktionen hat die Bürgerliste am 21. November 2019 die Bürgermeister- und die Gemeinderatskandidaten nominiert.

Im vollen Nebenzimmer des Bräustüberl konnte die Vorsitzende Claudia Buchner neben zahlreichen Mitgliedern auch einige Gäste begrüßen. Sie freue sich sehr, dass die Bürgerliste nicht nur eine komplette Liste mit 20 Kandidaten vorstellen könne, sondern auch, dass beim dritten Anlauf ins Rathaus erstmals ein Bürgermeisterkandidat antreten werde. Es sei -wieder mal- das Ziel die absolute Mehrheit der CSU zu brechen. Es ist ein wichtiges Ziel der Kommunalwahl stark im Gemeinderat vertreten zu sein. Ein Bürgermeister muss sich dann für jeden Beschluss eine Mehrheit suchen. Bisher brauche er die Gemeinderäte nicht, da die CSU alles abnicke.

» Weiterlesen
Share this...
Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email

Breitbandausbau – ein deutsches Trauerspiel

Breitband

Früher, in der „guten alten Zeit“, war die Versorgung der Bundesbürger eine Aufgabe des Staates, im Grundgesetz manifestiert. Neben der Bundesbahn und anderer Bundesbehörden, die der Versorgung der Bevölkerung dienten, gab es auch die Bundespost. Diese teilte sich auf in eine defizitäre gelbe Post und eine sehr gewinnbringende graue Post. Das westdeutsche Fernmeldewesen war hoch effizient und innovativ. Mit der ISDN-Technologie war Deutschland weltweit mit vorn dran.

» Weiterlesen
Share this...
Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
1 2 3 18